Eröffnung des Jugendcafé in Marpingen

image

Vergangenen Sonntag besuchten die Jusos zusammen mit dem 1. Beigeordneten Volker Weber bei super Wetter das Jugendcafé in Marpingen, das  zur Offiziellen Eröffnungsfeier, kombiniert mit der 5. Gemeinde-Talentshow „Wer was kann, kommt dran!“ einlud. Los ging es um 15:30 Uhr mit den ersten Talentshow-Auftritten. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt, man hatte ein breites Angebot, von Würstchen über Waffeln bis hin zu  alkoholfreien Cocktails und anderen Erfrischungen war für jedermann das Richtige dabei. Eins ist danach klar: Marpingen hat viele Talente, von Freedancetänzer über Gesangs- und Musikertalente hin zu talentierten Schauspielern! Sehr erfreulich war, dass die in Marpingen wohnenden syrischen Flüchtlinge sich aktiv an dem Fest beteiligt haben und sogar einen eigenen Talentshow-Beitrag in Form eines arabischen Tanzes vorgeführt haben!

Wir Jusos begrüßen dieses Projekt sehr, das der Bürgermeister Werner Laub zusammen mit der AWO und der Gemeinde Marpingen auf die Beine gestellt hat. Die Jusos waren von Beginn an Befürworter dieses Projekts. Unsere Jusos Kreisvorsitzende Sandra Henkel, die im zuständigen Jugendhilfeausschuss beim Landkreis sitzt, hat sich dort für unser Marpinger Projekt eingesetzt und so dafür gesorgt, dass die Gelder für das Jugendcafé auch von Landkreisseite mit bewilligt wurden. Der 1. Beigeordneter Volker Weber setzt sich ebenfalls sehr für das Jugendcafé ein – nicht nur auf Gemeindeebene und in Gesprächen, sondern unter Anderem auch finanziell. Zur Eröffnung spendete er 100 Euro zur Ausrichtung einer Grillfete für die Helferinnen und Helfer, sowie die Jugendlichen. Die Grillfete findet am letzten Schultag vor den Sommerferien statt.

image

Das neu eröffnete Jugendcafé ist eine Bereicherung für unsere Gemeinde, hier treffen Jung und Alt aufeinander, Flüchtlinge auf alteingesessene Mäbinger, und tauschen sich aus. So entsteht ein ganz neues Miteinander im Dorf, zudem wird Marpingen so noch attraktiver für Familien und die Jugendliche.

Für einer der größten Schulstandorte im Landkreis St. Wendel ist die neue Einrichtung ebenfalls eine Bereicherung.
Danken möchten wir zudem dem Team des  Jugendbüros für die gute Arbeit und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit. Lieben Dank Angela Ames und Kathrin Rauber mit ihrem ehrenamtlichen Team. Ein Besuch können wir jedem nur wärmstens empfehlen!

Justus Schilling
-Juso Gemeindeverband Marpingen-

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.