Ordentliche Kreiskonferenz der Jusos im Kreis St. Wendel – Marpingen stark vertreten!

Am 08.02.2014 fand die Kreiskonferenz der Jusos in St. Wendel statt, auf welcher der neue Kreisvorstand unter der neuen Vorsitzenden Sandra Henkel gewählt wurde. Zu bedauern ist dabei der Abschied von Alexander Astapczyk, der aufgrund eines Wohnortwechsels sein Engagement im Vorstand beenden musste.

Wir sind jedoch besonders stolz, dass unsere Gemeinde so stark im neuen Kreisvorstand  vertreten ist.

Neben Marvin Mayer, welcher als stellvertretender Vorsitzender gewählt wurde, ist unsere Gemeinde noch durch Justus Schilling, Isabella Astapczyk, Alexander Jost, Kevin Klein, David Recktenwald, Selina Thiel und Volker Weber vertreten.

Magnus Jung, MdL und Vorsitzender der SPD im Kreis, sowie Christian Petry, MdB fanden in ihrem Grußwort lobende Worte für die stetig engagierte Arbeit der Jusos im Kreis. Neben den vielen inhaltlichen Aspekten nimmt man die Jusos auch im Dorfleben wahr. Sei es bei der Piccobello-Aktion oder beim Rosenmontagsumzug in Marpingen, die Jusos aus dem Kreis St. Wendel sind immer mit dabei.

Des Weiteren ist positiv herauszustellen, dass mit Volker Weber – welcher bereits Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und Pressesprecher der SPD Saar ist – ein Juso der Gemeinde, einen sicheren Platz auf der Liste für die Kreistagswahl hat.

Wir freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit und viele gute inhaltliche Debatten!

P.S. In unserer Mitte ist immer noch Platz. Wer also Interesse an linker, sozialdemokratischer Politik und einer tollen Gruppe hat und im Alter von 14 bis 35 Jahre ist kann bei uns problemlos mitmachen. Einfach unter webervolker@spd-saar.de melden oder schreibe uns einfach auf Facebook an.

Juso Gemeindeverband Marpingen

Advertisements

Juso GV Marpingen unterstützt die „Auch Mensch!“-Kampagne der Gewerkschaft der Polizei (GdP)

Egal, ob bei besonderen Einsätzen oder im polizeilichen Wach- und Streifendienst: der Polizei wird vermehrt ein Aggressionspotential entgegengesetzt, das sich rational oftmals nicht erklären lässt.

Der Mensch hinter der Uniform wird immer weniger gesehen. Weiterhin wird verkannt, dass Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte auch Angehörige haben, die sich um sie sorgen und hoffen, dass sie wieder gesund von den Einsätzen zurückkommen.

Marvin Mayer, Mitglied der Gewerkschaft der Polizei und Referent für Innenpolitik des Juso Gemeindeverbandes Marpingen sieht die Situation bedenklich:  „ Gerade junge Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte belastet die ausufernde Gewalt gegen die Polizei. Mit diesem Gewaltpotential sind die meisten in Ihrem bisherigen Leben noch nicht konfrontiert wurden“.

Die Jusos des Gemeindeverbandes Marpingen unterstützen deswegen die „Auch Mensch!“ Kampagne der Jungen Gruppe in der Gewerkschaft der Polizei,.

Mit dieser Kampagne will die Junge Gruppe das Bewusstsein junger Menschen für gewaltfreie Formen der Auseinandersetzung schärfen. Sie will verdeutlichen, dass die Polizei nicht Gegner, sondern Partner im demokratischen Miteinander ist.

„ Wir Jusos setzen uns für eine gewaltfreie Gesellschaft ein. Daher haben wir in Kooperation mit dem Vorstand der Jungen Gruppe in der GdP die Schaukästen in unserer Gemeinde, für die Plakate der Kampagne zur Verfügung gestellt“, so Alexander Astapczyk, 1. Vorsitzender des Juso-GV Marpingen.

Die Junge Gruppe in der Gewerkschaft der Polizei vertritt rund 30.000 in der GdP organisierte Polizeibeschäftigte unter 30 Jahren.